Seestadt Entwicklungs  & Service GmbH
IDEE - PLAN - ZIEL

 Ein Hinweis vorab: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher

Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für beiderlei Geschlecht.  


Was war, Was ist und Was sein kann  What was, what is and what could be...

Vergangenheit, Gegenwart und der Versuch einer Prognose in die Zukunft... 

Die Seestadt Entwicklungs- und Service GmbH (Seestadt ESG) wurde 2018 gegründet, ihre Wurzeln reichen jedoch mehr als zehn Jahre zurück. Damals begann Karl H. Slabschi gemeinsam mit der Siedlungsgenossenschaft Neunkirchen (SGN) mit der Entwicklung von gemeinschaftlichen Wohnbauprojekten. Im weiteren Verlauf verschob sich der Fokus ab 2005 auf die Konzeption von Betriebsanlagen durch gewerbliche Apartments. Seit damals zählt die SGN als Genossenschaft & Bauträger zu unseren wichtigsten Partner.

Anfangs auf die Projektentwicklung konzentriert, begann in der Folge  schrittweise die Entwicklung von begleitenden Service Dienstleistungen rund um die Planung, Entwickeln, Qualifizieren von Gewerbeflächen in städtischen Lagen.

Im Jahr 2018 wurde mit der Gründung der Seestadt Entwicklungs- und Service GmbH der erfolgreiche logische nächste Schritt vollzogen. Mag. Karl H. Slabschi übernahm die Geschäftsführung, damit ging auch die strategische Fokussierung auf innovative Projektentwicklung, Vermarkten und die Bewirtschaftung von gewerblichen temporären Wohnen einher. Entsprechend der Firmenphilosophie wurden – zur Konzentration auf Innovationsprojekte – die Kompetenzen gebündelt. Aktuell verfolgt die Seestadt ESG neben dem Vorzeigeprojekt China Business Center Wien in der Seestadt Wien bzw. dem Apartment Projekt Green Living  der Fair-Finance Vorsorgekasse AG weitere innovative gewerbliche Entwicklungsprojekte.


Zukunftsprojekte

Wir finden die Integration und Zusammenführung von Vorhandenem Vergangenheit, Gegenwart und der Versuch einer Prognose in die Zukunft. Wir finden die Integration und Zusammenführung von Vorhandenem interessant und lohnenswert. Wir wollen die Erkenntnisse des gemeinschaftlichen Bauens und Wohnens (Stichwort Baugruppen) in den sozialen Wohnbau aktiv einfließen lassen und gemeinsam mit unseren Partner neue Standards andenken (und idealerweise auch umsetzen), die den sozialen Wohnbau noch lebenswerter machen. Auch die Integration von temporären Wohnformen in den Wohnalltag scheint uns ein lohnenswerter und notwendiger nächster Schritt zu sein.


The past, the presence and an attempt to look into the future...

The Seestadt Entwicklungs- und Service GmbH (Seestadt ESG) was founded in 2018, but her roots date more than ten years back. At that time Karl H. Slabschi started to develop communitarian housing projects together with the Housing Cooperative Neunkirchen (SGN). Since 2005, the focus shifted towards the development of commercial areas for temporary housing apartments and ever since, the SGN represents one of our most prominent partners as cooperative and property developer.Initially, we focused on project development, and slowly but surely, we started to expand our expertise in providing complementary services such as the planning, the development and the management of commercial space in urban areas.With the establishment of the Seestadt Entwicklungs- und Service GmbH in 2018, the next logical milestone was reached. Karl H. Slabschi became its Managing Director and conveyed a strategic focus on innovative project development, marketing and the management of temporary housing. In line with the company’s philosophy, competencies were bundled in order to attract more innovation projects. Currently, Seestadt ESG is working on further innovative commercial development projects besides the flagship references of the Chinese Business Centre Vienna at Seestadt or the Apartment Project Green Living by the fair-finance Vorsorgekasse AG.


Future projects

We are interested and believe that it is worth looking into the integration and consolidation of existing structures. We want to proactively apply the lessons learned from communitarian construction and housing (keyword: building cooperatives) at social housing by setting (and ideally also implementing) new standards together with our partners. This will turn social housing into an even more enjoyable living experience. The integration of temporary residence into our daily housing lifestyle also seems a rewarding necessary future step to us.